Warum alte Sekretäre jedes Zimmer bereichern

Man muss kein Antiquitätenkenner sein, um alte Sekretäre schätzen zu können. Der Charme dieser „Multifunktionsmöbel“ aus vergangenen Zeiten spricht für sich und ein gut erhaltener oder schön aufgearbeiteter antiker Sekretär ist in jedem Wohnzimmer ein Highlight. Nostalgiker geraten geradezu ins Träumen wenn sie alte Sekretäre sehen.

Alte Schreibtische – Zeit zum Träumen

Welche Briefe mögen an dem Prachtstück schon geschrieben worden sein, als man sich noch die Zeit nahm, sich mit Feder und Tinte hinzusetzen, um auf kostbarem Büttenpapier seine Korrespondenz zu erledigen? Ein moderner Schreibtisch mit Computer und Tastatur mag zwar praktisch sein, er kann aber nie das vermitteln, was alte Sekretäre vermitteln: Stil und Lebensart.

Alte Sekretäre sind aber nicht nur schön, sondern waren auch früh schon so durchdacht, dass heute noch viele Schreibtische den Sekretären nachempfunden sind. Die vielen kleinen Schubfächer der Sekretäre waren auch einfach zu praktisch, um darauf verzichten zu können und so manche alte Sekretäre verfügt noch über ein Geheimfach, in dem man parfümierte Liebesbriefe verschwinden lassen konnte.

Funktional und formschön zugleich

Wer Antiquitäten liebt, der kann einfach nicht widerstehen, wenn er alte Sekretäre sieht, denn kaum ein antikes Möbelstück ist heute noch so funktional und regt dabei zugleich so schön die Fantasie an. Ob er noch benutzt wird oder nur zur Zierde dient, kommt sicher darauf an, wie kostbar das Stück ist, aber so oder so werten alte Sekretäre jeden Raum optisch auf und schafft ein schönes Ambiente.