Schlagwort-Archive: Einrichtung

Alte Schreibtische – der perfekte Arbeitsplatz nicht nur für Bestsellerautoren

Es ist sicherlich nicht nur ein Gerücht sein, dass einige namhafte Schriftsteller dazu neigen, kleine Vermögen für alte Schreibtische berühmter Berufskollegen auszugeben. Über die Motivation, die dahinter steht, lässt sich nur spekulieren. Womöglich hoffen Sie, durch alte Schreibtische an Inspiration und Muße zu gelangen. So ist es doch recht naheliegend, dass sie sich durch alte Schreibtische und die zumindest denkbaren Geschichten, die den Schreibtischen eventuell anhaften könnten, inspirieren lassen wollen. Womöglich finden sie alte Schreibtische auch einfach nur schön.

Alte Schreibtische inspirieren

Doch die Inspiration und die Möglichkeit, seine Gedanken schweifen zu lassen, machen alte Schreibtische nicht nur für Bestsellerautoren interessant, sondern können ebenso Leuten, die sich in ihrer Freizeit kreativ beschäftigen und gerne Geschichten schreiben wollen und nützliche Ideen liefern. Zudem sind alte Schreibtische nicht nur zum Schreiben fiktionaler oder auch biografischer Werke geeignet. Alte Schreibtische machen jegliche andere Arbeit viel angenehmer, wenngleich dabei die Vergangenheit, die den Schreibtischen anhaftet, abermals eine gravierende Rolle spielen mag.

Funktional und praktisch gebaut

So wird man durch alte Schreibtische geradezu zum Träumen verleitet. Dies mag zunächst kontraproduktiv für ein produktives und effektives Arbeiten klingen, doch ist es dies nicht. Es dient vielmehr dazu, dass man zwischendurch den Kopf freibekommt, wodurch man sich noch konzentrierter der eigentlichen Arbeit widmen kann. Ungeachtet dessen besitzen alte Schreibtische in Form von praktischen Schubladen und kleinen Ablagefächern eine Funktionalität, die manch moderner Schreibtisch vermissen lässt.

Antik Kommoden – Schmuckstücke aus früheren Jahrhunderten

Antik Kommoden können getrost als echte Schmuckstücke bezeichnet werden. Denn früher wurde auf Verzierungen und aufwendige Schnitzereien viel mehr Wert gelegt, als das heute der Fall ist. Von daher sind Antik Kommoden alle unterschiedlich und tatsächlich einzigartig. Antik Kommoden wurden schließlich alle in mühevoller Handarbeit gefertigt. Aufwendige Muster sind hier keine Seltenheit. Schließlich ging es nicht um die schnelle Produktion von Massenware, wie das heute oft der Fall i

Stilistik von Antik Kommoden

Wer sich Antik Kommoden kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass er die Stücke in etwa aus derselben Epoche und Zeitspanne kauft, weil diese stilistisch natürlich einfach am besten zusammenpassen. Darüber hinaus spielt das Alter aber kaum eine Rolle, denn Antik Kommoden sind äußerst stabil. Durch gute handwerkliche Arbeit und die Verwendung von guten und festen Holzarten, sind Antik Kommoden auch nach all den Jahren noch sehr stabil.

Einzig die Farbe könnte natürlich ein wenig gelitten haben. Um eine solche Kommode wieder aufzubessern, sollte man sie aber nicht nur einfach mit einem neuen Anstrich versehen, sondern vorher einmal abschleifen. So werden lose Farbreste entfernt und es entsteht eine glatte Oberfläche. Das ist wichtig, damit das Holz den neuen Anstrich gut aufnehmen kann.

Einrichtung richtig kombinieren

Natürlich sollte aber nicht nur das Möbelstück selber in einem ordentlichen Zustand sein, sondern man sollte auch auf den Ort achten, an dem es stehen soll. Die andere Einrichtung sollte dazu passen, da sonst selbst die schönsten Antik Kommoden an Wirkung verlieren.

Alte Schreibtische – Atmosphäre für das Büro

Büromöbel haben ihren ganz eigenen Charakter. Sie sind funktional, schlicht und modern. Das sollen sie auch sein. Deshalb sieht ein Büro oft aus, wie das andere. Und jeder, der ein wenig Wert darauf legt, dass sein Büro eine besondere Atmosphäre hat, versucht, ihm durch besondere Büromöbel etwas Einzigartiges zu verleihen. Oder durch ein besonderes Bild und viele andere Details. Dabei wird etwas übersehen, was in modernen Einrichtungskonzepten schon lange bewährt ist: Die Kombination von Alt und Neu – die Ergänzung moderner Einrichtungsgegenstände mit antiken und historischen Einzelstücken.

Alte Schreibtische – Das gewisse Etwas fürs Büro

So sind auch alte Schreibtische ganz besondere Möbelstücke für ein Büro. Die wirkungsvolle Ergänzung von zeitgemäß schlichten Büromöbeln, oder sogar Designer Büromöbeln mit einem Stück Geschichte im Alltag wird zu einem besonderen Blickfang. Und nicht nur das: Wer sich an alte Schreibtische setzt, sitzt aufrecht und greift in Gedanken nicht nach der „Maus“, sondern nach Feder und Tintenfass – und wird zum Dichter und Denker.

Stille Zeitzeugen

Alte Schreibtische sind  aber nicht nur ein historische Möbelstücke sondern stille Zeitzeugen, die Stil und Geschichte transportieren und eine Büroeinrichtung beeindruckend ergänzen. Dabei können sie älter und älter werden, ohne jemals an Wert zu verlieren. Manche alte Schreibtische mögen die Antiquität von morgen sein: Ein wertbeständiges Möbelstück aus wertbeständigem Material. Etwas, das Symbolcharakter hat, und in unserer schnelllebigen Zeit ein Büro mit Sicherheit zu einem ganz besonderen Ort macht.

Warum alte Sekretäre jedes Zimmer bereichern

Man muss kein Antiquitätenkenner sein, um alte Sekretäre schätzen zu können. Der Charme dieser „Multifunktionsmöbel“ aus vergangenen Zeiten spricht für sich und ein gut erhaltener oder schön aufgearbeiteter antiker Sekretär ist in jedem Wohnzimmer ein Highlight. Nostalgiker geraten geradezu ins Träumen wenn sie alte Sekretäre sehen.

Alte Schreibtische – Zeit zum Träumen

Welche Briefe mögen an dem Prachtstück schon geschrieben worden sein, als man sich noch die Zeit nahm, sich mit Feder und Tinte hinzusetzen, um auf kostbarem Büttenpapier seine Korrespondenz zu erledigen? Ein moderner Schreibtisch mit Computer und Tastatur mag zwar praktisch sein, er kann aber nie das vermitteln, was alte Sekretäre vermitteln: Stil und Lebensart.

Alte Sekretäre sind aber nicht nur schön, sondern waren auch früh schon so durchdacht, dass heute noch viele Schreibtische den Sekretären nachempfunden sind. Die vielen kleinen Schubfächer der Sekretäre waren auch einfach zu praktisch, um darauf verzichten zu können und so manche alte Sekretäre verfügt noch über ein Geheimfach, in dem man parfümierte Liebesbriefe verschwinden lassen konnte.

Funktional und formschön zugleich

Wer Antiquitäten liebt, der kann einfach nicht widerstehen, wenn er alte Sekretäre sieht, denn kaum ein antikes Möbelstück ist heute noch so funktional und regt dabei zugleich so schön die Fantasie an. Ob er noch benutzt wird oder nur zur Zierde dient, kommt sicher darauf an, wie kostbar das Stück ist, aber so oder so werten alte Sekretäre jeden Raum optisch auf und schafft ein schönes Ambiente.